Logo EventKirche


Cover12.01.2018/JT
Der 11. Marburger Studientag am 10.3.2018 beschäftigt sich mit neuen Formen und Wegen heute zu Glauben und Kirche zu sein. Viele ermutigende und erfreuliche Aufbrüche gibt es im Land. Davon und dafür mehr zu lernen, ist hier Gelegenheit. Zum Flyer

 In Stadt und Land vollziehen sich vielfältige Veränderungsprozesse. Davon bleiben Kirchen und Gemeinden nicht unberührt. Vielerorts werden Aufbrüche sichtbar. Gemeinden öffnen sich und wenden sich neu ihren Mitmenschen zu. Kirchliches Leben wird bunter. Gottesdienste verändern ihre Formen. Christen erkennen, dass sie eine Mitverantwortung für ihr Umfeld tragen und engagieren sich zum Wohl ihrer Nachbarn. 

Mit dieser Thematik befasst sich der 11. Marburger Studientag unter dem Titel „Stadt.Land.Kirche. – Wo Gemeinde wirkt“. Er findet am 10. März 2018 von 9.30- 17 Uhr in der Evangeliumshalle Marburg statt. Veranstalter ist das MBS Bibelseminar.
Die Teilnehmenden erwarten am vormittags Impulsreferate von Sandra Bils (Kirche²) und Oliver Ahlfeld (Ev. Gnadauer Gemeinschaftsverband). Sandra Bils, Pastorin der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit einer Kirche der Zukunft in ökumenischer Perspektive. Oliver Ahlfeld ist Referent für Gemeindeneubelebung und –gründung und entwickelte als Gemeinschaftspastor neue Formen des Glaubens, insbesondere in einem atheistisch geprägten Umfeld.
Der Nachmittag bietet die Möglichkeit zur Vertiefung und Inspiriation. In Gesprächsgruppen können Fragen diskutiert und nach praktischen Antworten gesucht werden. Zudem stellen sich vielfältige Projekte und Initiativen aus ganz Deutschland vor, die modellhaft alternative Formen kirchlichen Lebens abbilden. Hierzu gehören u.a. das Lichthaus Halle, polylux Neubrandenburg oder das Kairos-Projekt Haiger.
Mehr Informationen und Anmeldung. 

Zum Seitenanfang