Logo EventKirche


DSC01856Foto: EFG WernigerodeDie Weihnachtsgeschichte erzählt die Menschwerdung Gottes. Jesus Christus, der Sohn Gottes, wird als Mensch in einer Krippe geboren. Gott selbst macht sich klein und begegnet dem Menschen auf Augenhöhe. Und nicht nur das, denn Gott schlägt auch einen Bogen von der Krippe zum Kreuz. Derselbe Jesus Christus, dessen Geburt wir an Weihnachten feiern, leidet Schmerzen und stirbt an Ostern für die Schuld der Menschheit, für all die Beziehungslosigkeit und Verhältnislosigkeit zwischen Mensch und Gott. Deshalb heißt es in der Weihnachtsbotschaft auch: „Heute ist euch ein Retter geboren!“ (Lk 2,11)

 

Diese Botschaft ist mehr, als nur eine unter vielen! Deshalb wollen wir die Botschaft mit „Weihnachten XXL“ einen ganzen Monat über groß machen. Wir wollen die Botschaft GROSS machen, dass Gott sich klein gemacht hat. Deshalb feiern wir unsere Gottesdienste in der Gegenwart einer XXL-Krippe mit dem Motto: Nicht traditionell, sondern existenziell. Wir wollen Weihnachten nicht als Familienfest verharmlosen, sondern herausfordern, dem Inhalt dahinter zu begegnen. Jeweils nach den Gottesdiensten besteht die Möglichkeit, sich selbst einmal in die XXL-Krippe zu legen und so vielleicht einen Perspektivwechsel auf Weihnachten zu erleben.

Auch wenn diese Aktion auf den ersten Blick vielleicht etwas provokant wirkt, kommt die größte Provokation immer noch von Gott selbst. Jesus Christus, der Sohn Gottes, wurde ein Mensch aus Fleisch und Blut und lebte unter uns. Und das alles nur, um uns Menschen nahe zu sein, uns unsere Schuld zu vergeben und unser Leben zu retten. Eine echte XXL-Nachricht! FLYER

Zum Seitenanfang